Zedwitz Panorama

Nov 122019
 

Am 11.11.2019, gegen 20:45 Uhr, nahm ein 31-Jähriger aus der Warenauslage eines Einkaufsmarktes in der Hoheloogstraße Lebensmittel sowie alkoholische Getränke und steckte sie in seinen Rucksack. Ein 44-jähriger Kunde beobachtete dies und teilte es den Kassiererinnen mit. Diese informierte den Filialleiter und zusammen mit ihm sprachen sie den 31-Jährigen an, als dieser den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen. Daraufhin lief der 33-Jährige zum Ausgang.

Dort stellte sich der 44-Jährige Kunde ihm in den Weg, um ihn aufzuhalten. Um ihm zu entkommen, schlug und kratzte der 31-Jährige den 44-Jährigen. Als er merkte, dass ihm eine Flucht nicht gelingt, verhielt er sich ruhig bis die alarmierten Polizeibeamten eintrafen. Der 31-Jährige entschuldigte sich für sein Verhalten und erklärte, er habe Hunger und kein Geld, um sich etwas zu kaufen. Der Wert der Waren belief sich auf knapp 30 Euro. Der 31-Jährige wurde mit auf die Dienststelle genommen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß entlassen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,70 Promille.



Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz aus der Pressemitteilung vom 12.11.2019 – 12:42

Sorry, the comment form is closed at this time.